Häufig gestellte Fragen

Einbau, Funktion, Betrieb - so einfach funktioniert der Fahrzeugzugang mit SixSense®.

Wie installieren Sie unser digitales Authentifizierungs- und Berechtigungssystem SixSense®? Welche Software-Bestandteile und Hardware-Komponenten gehören dazu? Welche Fahrzeugmodelle sind kompatibel? Hier geben wir Antworten auf die häufigsten Fragen. Bei weiterführenden Fragen, projektspezifischen Details oder der Softwareintegration hilft Ihnen unser technischer Kundendienst gerne persönlich weiter.
Wie funktioniert SixSense® und wie installiere ich das System?

Herzstück des Systems ist das SixSense®-Nachrüstmodul. Dieses Modul trägt den herstellereigenen Fahrzeugschlüssel und führt sämtliche Fahrzeugfunktionen wie Öffnen/Schließen sowie Motorstart/-stop aus. Das Nachrüstmodul wird mit der OBD II-Schnittstelle des Fahrzeugs verbunden und von dort mit Strom versorgt. Per integrierter SIM-Karte verbindet sich das Nachrüstmodul über das lokale Mobilfunknetz mit unserer cloudbasierten Schlüsselmanagement-Software. Nach abgeschlossenem Reservierungsvorgang überträgt unser Server die Nutzungsberechtigung verschlüsselt auf das Smartphone des Fahrzeugnutzers. Das Smartphone authentifiziert sich dann bei Annährung an das Fahrzeug und der Benutzer kann die für ihn freigegebenen Aktionen ausführen. Nach Ende der gebuchten Nutzungszeit kann der Fahrzeugführer das Fahrzeug per Smartphone verschließen, bevor der digitale Schlüssel (die digitale Berechtigung) automatisch erlischt.

Kann ich das Nachrüstmodul in jedes beliebige Fahrzeugmodell einbauen?

Grundsätzlich unterstützt Huf Secure Mobile sämtliche Fahrzeugmodelle. Bitte fragen Sie unseren Kundendienst nach der stets aktualisierte Liste der bereits unterstützten Fahrzeuge. Zum Einbau in ein bestimmtes Modell benötigen Sie eine Freigabe durch unseren technischen Kundendienst.

Benötige ich Spezialwissen oder Werkzeug für den Einbau?

Das Nachrüstmodul wird mit einer leicht verständlichen Einbauanleitung ausgeliefert. Zum Einbau benötigen Sie je nach Fahrzeugmodell haushaltsübliches Werkzeug wie beispielsweise einen Schraubendreher oder eine Zange.

Wie deinstalliere ich das System?

Das SixSense®-Nachrüstmodul kann innerhalb weniger Minuten und ohne Spezialwerkzeug von der OBD II-Schnittstelle getrennt und vollständig aus dem Fahrzeug entfernt werden. Sobald der herstellereigene Schlüssel wieder aus der Schublade des Moduls entfernt ist, kann der Schlüssel ohne Einschränkungen weiter benutzt oder zusammen mit dem Fahrzeug verkauft werden.

Wie sicher ist das System gegen Diebstahl oder Missbrauch?

Unser Nachrüstmodul verfügt über mehrere mechanische und elektrische Schutzmechanismen, die eine missbräuchliche Verwendung nahezu unmöglich machen. Für weitere Details kontaktieren Sie uns bitte unter: support@huf-sixsense.com

Wie erhalte ich das Nachrüstmodul und die Software?

Zur Bestellung wenden Sie sich bitte an Ihren Softwarepartner oder nutzen die folgende E-Mail-Adresse: support@huf-sixsense.com

Funktioniert die Software auf allen gängigen Betriebssysteme?

Unser Software Development Kit (SDK) zur Verwendung des Smartphones als Schlüssel wird in Ihre Applikation integriert und ist kompatibel zu allen iOS-Betriebssystemen ab Version 8.x sowie zu Android ab Version 7.x.

Muss das mobile Endgerät des Fahrzeugnutzers dauerhaft mit dem Internet verbunden sein?

Nein, sobald der digitale Schlüssel einmalig auf das Smartphone des Fahrzeugnutzers übertragen wurde, benötigt das Smartphone keine Internetverbindung mehr.

Was passiert, wenn die Batterie des mobilen Endgeräts leer ist?

Zum Öffnen und Schließen des Fahrzeugs muss das Smartphone funktionsbereit sein, das heißt der Akku muss geladen sein. Das Motor des Fahrzeugs kann jedoch auch bei ausgeschaltetem Smartphone gestartet oder gestoppt werden. Das Fahrzeug kann gegebenenfalls auch mit einem Zweitschlüssel geöffnet und betrieben werden.

Werden Veränderungen an der Elektronik des Fahrzeugs vorgenommen?

Am Fahrzeug werden keinerlei Veränderungen vorgenommen. Über den OBD II-Port liest das System lediglich allgemein zugängliche Fahrzeug- bzw. Telematikdaten aus.

Wie erhält der Fahrzeugnutzer seine digitalen Schlüssel?

Der oder die Fahrzeugschlüssel werden von Ihrer Buchungssoftware vom Cloudservice der Huf Secure Mobile GmbH abgerufen und dem Nutzer im Rahmen der Buchungsbestätigung in Ihrer App zur Verfügung gestellt.

Ist SixSense® kompatibel zu Telematikdiensten?

Da das SixSense®-Nachrüstmodul direkt mit der OBD II-Schnittstelle verbunden ist, kann das System auch Telematikdaten wie Standort, Kilometer- oder Füllstand auslesen und zur weiteren Verarbeitung an die Managementsoftware übertragen. Sie benötigen daher in der Regel keinen zusätzlichen Telematikdienst.

Unser Unternehmen hat sich Buchungssoftware spezialisiert. Wie bieten wir unseren Kunden eine Gesamtlösung für Buchung und Fahrzeugzugang?

Das digitale Berechtigungssystem SixSense® umfasst Application Programming Interfaces (API) und Software Development Kits (SDK) mit denen Sie die Lösung ganz einfach funktional in Ihre eigene Systemlandschaft einbinden können. Als Partner stellen wir Ihnen gerne entsprechende Informationen und Marketingunterlagen zur Verfügung, die Ihnen und Ihren Kunden die Vorteile des Systems erläutern.

Welche Buchungssysteme unterstützt SixSense?

Für eine stets aktualisierte Liste der bereits unterstützen Buchungssysteme kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst. Ist Ihre individuelle Software nicht aufgeführt, sind wir gerne bereit eine Integration zur erstellen. Dazu benötigen wir die Kontaktdaten Ihres Anbieters.