Komfortabel. Kontaktlos. Sicher.

Verwalten Sie Nutzungsberechtigungen ganz einfach digital.

#
Per Bluetooth frei sprechen, Musik hören, mobil navigieren – Smartphones gehören zum täglichen Leben und sind bereits tief in die individuelle Mobilität integriert. Unser digitales Berechtigungssystem unterstützt Mobilitätsanbieter dabei, ihr Leistungsangebot noch stärker auf den Fahrzeugnutzer auszurichten. Überzeugen Sie sich selbst von den Möglichkeiten des digitalen Zugangs. Steigen Sie ein in die Mobilität der Zukunft.

EIGENSCHAFTEN UND VORTEILE

SixSense bietet Ihnen und Ihren Kunden eine kontaktfreie und durchgängig digitale Nutzererfahrung
DURCHGÄNIGE DIGITALE NUTZERERFAHRUNG

Per mobiler App können die Fahrzeugnutzer Funktionen wie Öffnen oder Schließen ausführen sowie die wichtigsten Fahrzeugdaten abrufen. Die Nutzer und deren individuelle Berechtigungen managen Sie innerhalb Ihrer gewohnten Softwareumgebung sicher und zeitunabhängig in der Cloud. Fahrzeugschlüssel müssen somit nicht mehr physisch übergeben werden. Sie werden hygienisch und absolut sicher digital auf die Endgeräte übertragen. So können Sie Ihren Kunden eine kontaktfreie und durchgängig digitale Nutzererfahrung anbieten.

Das SixSense-Nachrüstmodul kann innerhalb weniger Minuten und ohne Spezialwerkzeug installiert werden
SOFT- UND HARDWARE

Herzstück unseres digitalen Authentifizierungs- und Berechtigungssystems ist der leistungsfähige Minicomputer des Nachrüstmoduls. Das Nachrüstmodul kommuniziert mit den Smartphones der Fahrzeugnutzer und führt sämtliche Funktionen aus. Backend-Software für das Schlüssel- und Rechtemanagement, Programmbibliotheken (SDKs) sowie Programmierschnittstellen (APIs) ergänzen die Komplettlösung. So können Sie das System einfach in Ihre eigene Buchungs- und Verwaltungsplattform integrieren.

SixSense® ist kompatibel zu nahezu allen Fahrzeugtypen
NICHT-INVASIVE TECHNOLOGIE

Unser Nachrüstmodul umfasst alle Komponenten, die für den Einbau und sicheren Betrieb erforderlich sind. Das Modul kann innerhalb weniger Minuten in jedes beliebige Fahrzeugmodell installiert und ebenso schnell umgerüstet werden. Originalschlüssel bleiben intakt und können alternativ oder parallel weiter verwendet werden. Da keinerlei Fahrzeugkomponenten beeinträchtigt werden, können Sie den Fuhrpark völlig flexibel erweitern, Fahrzeuge austauschen oder das System in unterschiedliche Fahrzeuggenerationen umrüsten.

Compact OBD interface for connecting the CAM to the car
OBD-ANBINDUNG

Das Nachrüstmodul kann innerhalb weniger Minuten installiert und mit dem OBD II-Port des Fahrzeugs verbunden werden. Über die Diagnosebuchse liest das System Telematik- und Fahrzeugdaten aus und stellt Informationen wie Tankfüllung oder Kilometerstand in der Cloud zur Verarbeitung bereit. Die OBD II-Schnittstelle ist genormt und werkzeugfrei zugänglich. Somit können Sie das Nachrüstsystem unabhängig vom Fahrzeughersteller einsetzen und Ihre Fahrzeugflotten länderübergreifend einheitlich verwalten.

Teilen Sie Schlüssel cloudbasiert jederzeit und mit unterschiedlichen Berechtigungen neu zu
CLOUDBASIERTES RECHTEMANAGEMENT

Die Authentifizierung und Autorisierung der Fahrzeugnutzer erfolgt durch den Austausch kryptografischer Schüssel zwischen Backend, mobilem Endgerät und Nachrüstmodul im Fahrzeug. Die Kommunikation erfolgt sicher gegenüber Manipulation und Diebstahl – und erfordert keine dauerhafte Internetverbindung nach Zustellung des Schlüssels auf das Smartphone des Nutzers. Zudem können die Schlüssel cloudbasiert jederzeit und mit unterschiedlichen Berechtigungen neu zugeteilt werden – ohne dafür Hardware austauschen oder anpassen zu müssen.

The retrofit module provides three layers of protection: physical, electronic and digital
Mehrstufig abgesichert

Sicherheit ist ein wesentlicher Bestandteil der geteilten Mobilität. SixSense ist daher gleich mehrfach abgesichert, um jederzeit zuverlässigen Diebstahl- und Manipulationsschutz zu bieten. Die digitalen Berechtigungen werden grundsätzlich verschlüsselt vom Backend an das Smartphone übermittelt und sind von diesem selbst nicht zu interpretieren. Darüber hinaus verbirgt das Nachrüstmodul den integrierten Schlüssel und gibt Funktionen nur frei, wenn zuvor die digitale Berechtigung erteilt wurde. Im Fall einer Manipulation sendet das Nachrüstmodul einen Alarm und zerstört die Elektronik des Schlüssel, so dass Diebstahl und Manipulation effektiv verhindert werden.